Startseite
WELCOME
Willkommen im Miles Caelestis, schön, dass du zu uns gefunden hast! Du hast somit die Grenze in eine unbekannte Welt der Schattenjäger überquert. Wir sind ein Mortal Instruments Forum, welches im Jahr 2015 spielt und eine etwas veränderte Geschichte hat, denn in unserer Paralellwelt zu den Büchern, gab es nie ein Abkommen, somit ist der Verlauf der Geschichte anders. Unser RPG ist ab 16 Jahren und hat eine MPL von 1500 Zeichen.

YOUR TEAM


Wir helfen euch so schnell wie möglich, bei Fragen einfach im Support melden oder eine PN schicken.
INPLAY
Spielzeit:
Dezember 2015 - Juli 2016
20. Dezember: Die Charaktere aus unserer alten Geschichte sind aus der Apokalypse in der Paralellwelt aufgewacht und müssen sich erstmal zurecht finden, ist das wirklich die Wirklichkeit? Für den rest ist es wohl ein ganz normaler Tag, dem ganz normale Tage folgen, doch auch hier ist unruhe, denn sie Schattenwesen wollen den Schattenjägern nicht mehr die Führung überlassen, doch wird es so einfach sein den Rat aus der führenden Position zu stürzen?

Events:
folgt
Links
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Brüder der Stille
#1
Die Brüder der Stille

Die Grigori

Und Jonathan nahm seine Stele,
die allererste Stele dieser Welt,
und zeichnete langsam ein V, dann noch eines und schließlich weitere in einer durchgehenden Linie – VVVVV – von Davids Oberlippe hinab zur Unterlippe und wieder zurück.
Die Stele ruhte warm in seiner Hand und hinterließ feine Spuren eines Zickzackmusters über dem Mund, das nicht verblasste.


DAS RUNENMAL, der Ritus der Initiation
Das, was Jonathan mit seiner Stele gezeichnet hatte, glühte golden auf: eine schwarze Naht, gleich Fäden mit einer Nadel in Stoff gestochen.
Damals wie heute ist es nur ein schmaler Spalt, den die Lippen eines Bruders der Stille sich öffnen lassen. Und nicht nur das: ebenso werden ihre Augen verschlossen. Ein grauenvoller Anblick, auf den viele zuerst mit Entsetzen oder Furcht reagieren.
Für diesen Ritus stehen jedoch verschiedene Möglichkeiten zur Wahl: die magischen Nähte sind nur die harmloseste Art der Ausführung. Es geht von einer Blockade der Verwendung dieser beiden Sinne bis hin zu einer vollständigen Entfernung von Augäpfeln und des gesamten Mundes.

Dies ist jedoch die letzte Stufe der Verwandlung zum Stillen Bruder.
Davor ist man Novize.
Davor muss man zahlreiche Handlungen und Rituale durchlaufen. Die Veränderung ist schleichend, sie ist nicht nur sichtbar, sondern vor allem fühlbar – auch von anderen. Die Veränderungen sind nicht mehr rückgängig zu machen.
Bei Novizen prangen nicht nur auf beiden Wangenknochen tiefe Schnittwunden, sondern auch auf beiden Handinnenflächen: Runenmale, die nicht auf die Haut gebrannt, sondern in sie geschnitten werden. Die Schattenjäger, die sich dafür entschieden haben, erhalten einen neuen Namen und verlassen die Stadt der Stille für eine lange Zeit nicht, in die sie bei ihrem Kommen keine persönlichen Dinge mitbringen dürfen.

ERSCHEINUNGSBILD
Eben diese beiden entscheidenden Runenmalen tragen wohl Schuld daran, dass die haarlosen Brüder der Stille auf den ersten Blick furchteinflößend erscheinen, wie Totenköpfe ihre vernarbten Gesichter – dennoch waren und sind sie Nephilim.
Die Kleidung ihrer Wahl ist eine pergamentfarbene Robe mit Kapuze aus schwerem, sonderbarem Stoff, die in der Taille mit einem Gürtel geschnürt wird und die sich lautlos mit ihnen bewegt. Die Roben der Novizen können schlicht und unauffällig sein, während die der bereits vollständig aufgenommenen Brüder zahlreiche aufwendige Muster aus roten Runen an Saum und Ärmeln aufweisen.
Hochrangige Mitglieder der Bruderschaft tragen manchmal ein Zepter mit sich, welches aus Silber besteht und dessen Ende ein Engel oder auch der Heft eines Schwertes zieren.

Gut zu wissen
Die Stillen Brüder tragen keine einzige Kampfrune, obwohl sie zwar Krieger sind, doch sind sie mehr die Wächter der Nephilimgemeinschaft.
Ihre Runenmale gewähren ihnen Zugang zu den geheimen Seiten des Grauen Buchs, sind sie wie ein Schlüssel, den nur sie bei sich tragen. Man muss wissen, dass sich diese Runen von denen der Eisernen Schwestern unterscheiden, so dass sie niemals dieselben Seiten sehen werden.
Ihre Stimmen haben einen kühlen, distanzierten Tonfall.
Ihre Körper tragen keinen eigenen Geruch mehr mit sich, lediglich die kühle Trockenheit der Stadt der Gebeine.

FÄHIGKEITEN
Die erste Fähigkeit, die einem Bruder zuteil wird, ist wohl die Telepathie – klare und kräftige Stimmen in den Köpfen anderer. Sie lesen mit Leichtigkeit die Gedanken anderer, ob man ihnen nun Zugang gewährt oder nicht. Es kann durchaus schmerzhaft sein, wenn sie bei einem wehrhaften Verstand ohne Gewissen eindringen.
Ihr Sehvermögen ist außerordentlich und unerreicht. In diese Welt und wohl auch in ganz andere Sphären, sagt man nicht umsonst, dass sie dem Himmlischen entgegenstreben.
Langlebigkeit ist ihnen vergönnt, wenn nicht sogar die Ewigkeit. Doch alles hat seinen Preis: nach Jahrzehnten scheinen sie nur noch funktionierende Hüllen zu sein, erstarrt wie Stein.
Jemand der Bruderschaft hinterlässt weder Fußspuren, noch wirft sein Körper einen Schatten. Ihr Gehen gleicht einem schwerelosen Gleiten.

Unfähigkeiten
Sie schlafen nicht.
Sie lachen nicht.
Sie musizieren nicht.
Sie heiraten nicht und haben keinen Parabatai.

BERUFUNG
Heilkundige, Ärzte, Pfleger, Wärter und Wächter, Gelehrte und Archivare sowie Behüter der Toten.
Sie verlassen die Stadt der Stille bei Geburt und Tod, Krankheit und Sterben, beim Ritus der Ersten Rune oder für die Parabatai-Zeremonie. Gerufen werden können sie nur von hochrangigen Nephilim und dann nur aus wichtigem Grund.

WOHNSTATT
Die unterirdische Stadt der Stille, auch Stadt der Gebeine, ist ihnen ein Tempel und bietet bequeme Wohnquartiere für die Gemeinschaft der Stillen Brüder, über deren Geheimnisse sie auch Stillschweigen halten. Und sie wohnen nur hier, nirgends sonst auf der Welt.
Hier bewahren die Stillen Brüder das „Schwert der Seelen“ und das große Archiv.


Quelle: Der Kodex der Schattenjäger, Clockwork Princess, by Gabriel Blackthorn

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste