Startseite
WELCOME
Willkommen im Miles Caelestis, schön, dass du zu uns gefunden hast! Du hast somit die Grenze in eine unbekannte Welt der Schattenjäger überquert. Wir sind ein Mortal Instruments Forum, welches im Jahr 2015 spielt und eine etwas veränderte Geschichte hat, denn in unserer Paralellwelt zu den Büchern, gab es nie ein Abkommen, somit ist der Verlauf der Geschichte anders. Unser RPG ist ab 16 Jahren und hat eine MPL von 1500 Zeichen.

YOUR TEAM


Wir helfen euch so schnell wie möglich, bei Fragen einfach im Support melden oder eine PN schicken.
INPLAY
Spielzeit:
Dezember 2015 - Juli 2016
20. Dezember: Die Charaktere aus unserer alten Geschichte sind aus der Apokalypse in der Paralellwelt aufgewacht und müssen sich erstmal zurecht finden, ist das wirklich die Wirklichkeit? Für den rest ist es wohl ein ganz normaler Tag, dem ganz normale Tage folgen, doch auch hier ist unruhe, denn sie Schattenwesen wollen den Schattenjägern nicht mehr die Führung überlassen, doch wird es so einfach sein den Rat aus der führenden Position zu stürzen?

Events:
folgt
Links
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Life of a Shadowhunter
#1
Das Leben eines Schattenjägers
Hier beschreiben wir euch das Leben eines Nephilim, von der Geburt bis zum Tod.

Geburt
Da Nephilim in ihrer Zahl eher rar sind, wird die Geburt eines neuen Schattenjägers gebührend gefeiert. Während der Geburt ist ein Bruder der Stille anwesend. Die Kinder werden von einem Stillen Bruder und einer Eisernen Schwester mit einigen Schutzzaubern belegt, die das Kind psychisch und physisch und auch vor dämonischem Einfluss schützen sollen. Wer diesen Schutz bei der Geburt noch nicht bekommen hat, kann das Ritual bis zur Vollendung des 18. Lebensjahrs nachholen. Auch bei einem Nephilim, der für einen kurzen Moment tot ist und reanimiert wird ist es notwendig, die Schutzzauber zu erneuern.

Ausbildung
Nephilim werden, wenn sie nicht in Idris leben, entweder zu Hause oder im Institut von Tutoren unterrichtet. Die Eltern überwachen die Fortschritte der eigenen Kinder, Waisen werden vom Rat betreut und meist in die Obhut eines Instituts gegeben. Die grundlegende Ausbildung zu Hause beginnt meist im Alter von 8 Jahren, das richtige Training mit 12. Man kann sich auch dafür entscheiden, das Kind in die Obhut der Schattenjäger Akademie in Alicante zu geben, damit es dort ab dem Alter von 12 Jahren ausgebildet wird. Kinder, die in Idris leben werden grundsätzlich in der Akademie ausgebildet. Seit dem Krieg findet die Ausbildung bei uns nur noch in der Akademie statt (Ausnahmen sind kleine Kinder, die noch nicht häufig mit dem Portal reisen sollten).

Die erste Rune
Die erste Rune erhalten Nephilim meist im Alter von 12 Jahren. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um die Voyance Rune, je nach Situation kann jedoch auch eine andere Rune aus dem Grauen Buch aufgetragen werden.
Probleme können auftreten, wenn man die himmlische Kraft nicht verträgt. Anwesende Schattenjäger ritzen dann die Haut auf und unterbrechen somit die Wirkung der Rune.
Ein heiß-kaltes Brennen beschreibt das Auftragen der Rune am Besten, der Körper gewöhnt sich im Laufe der Zeit aber daran. Außerdem geht ein leichter Brandgeruch von der Rune aus, was auch bei späteren Runen der Fall ist.
Nebenwirkungen er ersten Rune können sein: Schock, Albträume, Angstattacken, Ruhelosigkeit, Wahnvorstellungen. Die Nebenwirkungen können auch noch einige Tage nach dem Auftragen entstehen.

Ehe und Hochzeit
Die Ehe gilt als eine der heiligsten Aufgaben der Nephilim, weil dadurch die Gemeinschaft gestärkt wird und neue Schattenjäger darauf hervorgehen.
Bei der Hochzeit werden Runen getauscht, jeweils oberhalb des Herzens und auf dem Arm.
Es ist nicht verboten, Ehen mit Schattenwesen einzugehen, allerdings wird das ungern gesehen. Auch sind gleichgeschlechtliche Ehen zwar gestattet, allerdings ebenfalls nicht gerne gesehen, da aus solchen Ehen keine Kinder entstehen können. Schattenjäger dürfen allerdings keine Irdischen heiraten, wenn die Irdischen nicht vorhaben, zu aszendieren. Der Schattenjäger kann jedoch beim Rat einen Antrag auf Ascension stellen, wovon der zukünftige Ehepartner jedoch anfangs nichts wissen darf (mehr zur Ascension siehe unten).

Kampf
Für Nephilim ist es eine Ehre, in den Kampf zu ziehen. Ein Schattenjäger, der nicht kämpft, ist kein echter Schattenjäger. Zudem verabschieden Nephilim sich vor einem Kampf nicht und wünschen sich nicht „viel Glück“. Man geht davon aus, dass man zurückkommt und wenn nicht, dann gilt es als Ehre, im Kampf gegen Dämonen zu sterben. Dennoch gibt es Nephilim, die sich gegen dieses Leben entscheiden und/oder einen anderen Beruf ausüben.

Austritt
Manchmal entscheiden Schattenjäger sich dafür, als Irdische zu leben. Dafür gibt es viele Gründe, der häufigste ist, dass man eine(n) Irdische(n) heiraten will, der nicht aszendieren möchte/kann. Der austretende Schattenjäger muss dann jeglichen Kontakt zu seinen Freunden und Verwandten unter den Nephilim abbrechen. Er sagt sich vom Rat los und er verliert in einem unangenehmen und schmerzvollen Prozess seine Runen.
Schattenjägerblut ist dominant, daher werden auch die Kinder von ausgetretenen Schattenjägern mit Nephilimblut geboren. Sie gehörten dem Rat und jener kann die Kinder jederzeit einfordern. Alle 6 Jahre werden die Kinder aufgesucht und gefragt, ob sie sich den Schattenjägern anschließen wollen. Dies geschieht bis zum 18. Geburtstag. Entscheidet sich das Kind für die Nephilim, muss es seine Eltern verlassen und jeglichen Kontakt zu ihnen abbrechen. Dies ist schwer, doch es ist das Gesetz der Nephilim.

Dura lex sed lex - Das Gesetzt ist hart doch es ist das Gesetz

Tod
Tote werden eingeäschert und anschließend begraben. Wer in Idris stirbt wird in der Nekropolis, außerhalb Alicantes, beigesetzt, alle anderen finden ihre letzte Ruhe in der Stadt der Stille.
Die Farbe der Trauer ist weiß, Trauer-Runen sind rot. Totenfeiern enden traditionell mit den Worten "Pulvis et umbra sumus" (dt.: "Staub und Schatten sind wir").
Verabschiedet man sich von einem Nephilim werden traditionell die Worte "Ave atque vale" (dt.: "Sei gegrüßt und leb wohl) gesprochen. Dies ist eine Kurzform der Abschiedsworte "„Atque in perpetuum, frater, ave atque vale" (dt.: "Und in Ewigkeit sei gegrüßt und leb wohl, mein Bruder").

Ascension
Entschließt sich ein Irdischer dazu, sein Leben als Schattenjäger führen zu wollen, wird dem Rat ein Antrag vorgelegt. Der Rat hat 3 Monate Zeit, über den Antrag zu bestimmen. Wird der Antrag genehmigt hat der Irdische 3 Monate Zeit, sich mit den Gesetzen und der Geschichte der Nephlim auseinander zu setzen. Nur wer sowohl physisch als auch psychisch stark ist wird die Wandlung zum Nephilim überleben, darum muss man vorher sehr genau überlegen, ob man das Ritual tatsächlich durchstehen könnte. Das beste Alter für die Ascension ist zwischen 12 und 20 Jahren. Ist man jünger oder älter stellt die Ascension ein wesentlich höheres Risiko dar und die meisten Irdischen vertragen die himmlische Kraft nicht und sterben bei bzw. kurz nach dem Ritual.
In einem Ritual muss der angehende Nephilim einen Eid ablegen, erst danach darf er oder sie aus dem Engelskelch trinken. Der ehemalige Irdische gilt fortan als vollwertiger Nephilim, darf sich seinen Schattenjägernamen aussuchen und durchläuft die normale Ausbildung zum Schattenjäger.

„Hiermit schwöre ich:
Ich werde Raziels Schwert sein, als Verlängerung seines Arms zur Bekämpfung des Bösen.
Ich werde Raziels Kelch sein, in Aufopferung meines Bluts für unser Mandat.
Ich werde Raziels Spiegel sein; wenn meine Feinde mich erblicken, sollen sie sein Antlitz in meinem erkennen.

Hiermit gelobe ich:
Ich werde mit dem Mut des Engels kämpfen.
Ich werde die Gerechtigkeit des Engels walten lassen.
Und ich werde mit der Gnade des Engels dienen.

Bis zum Moment meines Todes werde ich ein Nephilim sein. Ich verpflichte mich feierlich und wie im Bündnis geschrieben als Nephilim und ich verpflichte mein Leben und meine Familie der Nephilimgemeinschaft von Idris.“


Auszug aus: Clare, Cassandra. „Der Schattenjäger-Codex: Die Chroniken der Unterwelt (German Edition).“

Farben
Die Farben der Nephilim unterscheiden sich von denen der Irdischen. In einem Reim für Kinder sind die Farben festgehalten:

Schwarz für die Jagd in tiefer Nacht,
Weiß für Tod und Totenwacht,
Gold für die Braut im Hochzeitskleid,
Rot für Magie und Zauberzeit.
Weiß die Seide bei der Kremation,
Blau das Banner für den verlorenen Sohn.
Flammend rot zur Geburt der Schattenjäger
und für Büßer und Sündenträger.
Grau für alles geheime Wissen,
Elfenbein für die, die früh sterben müssen.
Safran leuchtet dem Sieger kühn,
Gebrochene Herzen lindert das Grün.
Silber für Dämonentürme
und Bronze für allmagische Stürme.


Quelle: Schattenjäger-Wiki

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste