Startseite
WELCOME
Willkommen im Miles Caelestis, schön, dass du zu uns gefunden hast! Du hast somit die Grenze in eine unbekannte Welt der Schattenjäger überquert. Wir sind ein Mortal Instruments Forum, welches ..... spielt. Unser RPG ist ab 18 Jahren und hat eine MPL von 1500 Zeichen.

YOUR TEAM


Wir helfen euch so schnell wie möglich, bei Fragen einfach im Support melden oder eine PN schicken.
INPLAY
Spielzeit:
November 2020 - April 2021
Immer mehr übernatürliche Wesen verschwinden. Was ist hier los? Du solltest dich mit diesem Problem befassen, sonst bist du vielleicht der nächste, der an der Vermisstentafel hängt.

Events:
folgt
Links
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mundanes
#1


The Mundanes


Geschichte:

An jedem Mythos ist etwas dran, so wurden die ersten Menschen tatsächlich von Gott erschaffen. Adam und Lilith, jedoch gehorchte Lilith weder Gott, noch ihrem Mann und wurde aus dem Paradies verbannt. So schuf Gott aus Adams Rippe eine Frau, die besser sein sollte. Doch auch sie beide konnten der Versuchung nicht widerstehen und hörten auf die Schlange von Eden und bedienten sich an den Früchten des Baumes der Erkenntnis. Sie erfuhren das Schamgefühl, welches in einem Paradies nicht existieren sollte und wurden aus Eden vertrieben. Fortan sollte Eva Kinder gebären, dies nur unter Schmerzen und so war die menschliche Rasse entstanden.

Lange Zeit lebten die Menschen im Unwissenden, da sich die Schattenwelt in Zauberglanz hüllte und somit unsichtbar wurde. Dämonen hatten ebenfalls ihre Tricks, zeigten sich in anderen, unscheinbaren Gestalten. Bis der Krieg ausbrach und den ganzen Schleier zu Nichte machte.

Bezeichnungen:
Deutsche Form: Mundi (Einzahl), Mundies (Mehrzahl)
Englische Form: Mundane (Einzahl), Mundanes (Mehrzal)

Das zweite Gesicht:

An Mundies hab es eigentlich nichts Besonderes, außer, dass einige mit dem zweiten Gesicht geboren wurdeb. Dieses ermöglicht ihnen, die Schattenwelt zu sehen, sodass sie resistent gegen Zauberglanz waren. Es gibt nicht viele Menschen, die diese Gabe besaßen und wenn sie sie diese Gabe hatten, arbeiten sie meist mit den Schattenjägern zusammen.

Aktuelle Situation:

Seit 2008 wissen die Mundies von der Existenz von Schattenjägern, Dämonen und anderen Gestalten, die sie ursprünglich nur für Fabelwesen hielten. Seit einigen Jahren haben sie sogar die Chance vom Engelskelch zu trinken und selbst zu einem Nephilim zu werden. Die Masse der gewöhnlichen Menschen hat sich in zwei Gruppen geteilt. Auf der einen Seite stehen jene, die es begrüßen ihre Beschützer zu kennen und vielleicht sogar überlegen sich ihnen anzuschließen, auf der anderen Seite jene, die zwar in der deutlichen Unterzahl sind, jedoch noch immer überfordert mit dieser neuen Welt zu sein scheinen und sich ihr altes Leben zurück wünschen. Nicht jeder ist dem neuen Druck und der neuen Art zu leben gewachsen.

Die Menschen, die sich mit der Situation abgefunden haben, tun ihr Möglichstes, um die Nephilim in ihrem Kampf zu unterstützen. Jeder hat eine Aufgabe. Während die einen dafür sorgen, dass genügend Essen vorhanden ist, die Felder pflügen und Nahrung anpflanzen. Sorgen andere sich dafür um die Verletzten, nähen Kleidung oder stellen Waffen her. Es gibt noch viele andere Tätigkeiten, jeder hat sein gebiet, in dem er helfen kann.

Dann gibt es auch noch die Krieger unter Menschen, nicht jeder möchte einfach nur zusehen, jedoch auch nicht gleich aus dem kelch trinken, daher gibt es auch Jäger unter den Menschen, die sich durchaus dem Kampf anschließen und Dämonen töten.


Zitieren
#2
The Forsaken


Geschichte:

Aufzeichnungen in der Silent City besagen, dass Forsaken schon früh in der Geschichte der Schattenjäger existiert haben. Bereits im 13. Jahrhundert soll es die ersten Forsaken gegeben haben.

Entstehung und Beschreibung

Forsaken waren ursprünglich ganz normale Mundies ohne besondere Fähigkeiten. Das Auftragen einer Rune durch einen Schattenjäger verursacht bei einem unvorbereiteten Mundi großen Schmerz. Werden weitere Runen aufgetragen (es reichen nur ein paar), so verliert der Mensch seinen Verstand ob des großen Schmerzes.

Von nun an sind sie verloren, denn weder essen sie ab jetzt noch trinken sie. Sie gehorchen demjenigen, der ihnen die Runen aufgetragen hat und tun alles, was dieser von ihnen verlangt.
Forsaken können nicht sprechen und werden im Allgemeinen als dumm betrachtet, da ihnen eigenständiges Denken verwehrt bleibt.

Von ihrer Pein können sie entweder durch das Trinken aus dem Engelskelch oder durch Tod erlöst werden. Ersteres haben jedoch bisher nur wenige überstanden, da der Schock, zuerst zu einem Forsaken und dann zu einem Schattenjäger zu werden, zu groß ist.

Man sollte Forsaken mit Vorsicht betrachten, da sie meist sehr stark sind.



Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste